2019-Rhld-Pfalz-Einzel-Jungen - Turnabteilung TV Bad Bergzabern

Turnverein Bad Bergzabern 1882 e.V.

Turnabteilung
Direkt zum Seiteninhalt
Und dann war es doch ein erfolgreicher Tag…
 
 
„ In diesem Jahr werden wir bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften nicht so gut aussehen, wie bei den Pfalzmeisterschaften..“ war Trainer Hermann Jäger auf der Fahrt nach Ludwigshafen am Morgen pessimistisch. Oskar Dietz bei den erleichterten Kürturnern ist nicht so gut drauf, ihm fehlen einige Schwierigkeiten, besonders am Reck. Und so konnte Oskar zwar den Erfolg aus dem vergangenen Jahr nicht wiederholen, aber der dritte Platz bedeutet, die Spitze ist nicht so weit entfernt. Das Quartett der 15-und 16-Jährigen, im Wettkampf gemäß dem internationalen Code, war nur noch ein Trio, der Stärkste Konrad beck war verletzt. Die Turner der drei stärksten Vereine in Rhld-Pfalz, Grünstadt, Lu-Oppau und Bad Bergzabern, waren unter sich. Lennart Hölzmann begann am Seitpferd ganz schlecht, 3 x abgestiegen, nur 5,45 Punkte. Aber an den anderen fünf Geräten arbeitete er sich beharrlich an die Konkurrenz heran, und am Ende entschieden 0,2 Punkte für ihn den Wettkampf. Moritz Stadler auf dem dritten Platz, und Thomas Quint auf dem fünften Rang vervollständigten das gute Abschneiden der Kurstädter.  Ein ähnliches Bild bei der Königsklasse, den Aktiven gem. internationalem Standard. David Jäger und Justus Fröhlich, beides Mitglieder des Bundesligateams Grünstadt, wollten sich die Krone aufsetzen. Der dritte im Bunde, Joshua Kärcher, kam von einem längeren Auslandsaufenthalt zurück und damit im Trainingsrückstand, hatte keine Chance. Am Seitpferd und an den Ringen zog der „alte Wolf“ seinem jüngeren Konkurrenten davon und gewann den Titel. Dario Weis zog den Wettkampf der erleichterten Kür vor, und da wird es schwer, ihn zu schlagen, den mit seiner bestechenden Haltung macht er es jedem Kampfrichter schwer, Abzugspunkte zu finden. So hatte sein Gegner Hartmann aus Ober-Ingelheim keine Chance, Dario gewann mit fünf Punkten Vorsprung. Und was war jetzt mit der Prognose von Trainer Hermann Jäger? Denn auch die beiden Pflichtturner Leo Eckelmann und Niklas Ellrich ließen in ihrem Wettkampf nichts anbrennen. Leo belegte den ersten Rang, und Niklas war nur 0,8 Punkte entfernt auf dem dritten Rang. Und um die Freude zu vervollständigen, erturnte sich Bastian Ehrstein mit 59,4 Punkten einen vierten Platz und verpasste um nur 0,3 Punkte das Treppchen. Der Vergleich zur Turntalentschule Grünstadt war leicht vorzunehmen, jeweils vier Siege bei beiden Vereinen. Allerdings ist Grünstadt, mit 13 gegen 9 Teilnehmern, breiter aufgestellt, besonders im Nachwuchsbereich. Hier muss der TV BZA in den kommenden Jahren sehr viel tun, so er denn begabte Turner findet. Andrerseits bietet sich für die Mannschaftswettkämpfe eine Kooperation z.B. mit Landau an. Oppau war in diesem Jahr deutlich zurückgefallen auf einen dritten Platz, profitierte davon, dass zwei Junges im Frühjahr von St.Martin zu Oppau gewechselt hatten und prompt zwei Titel im Pflichtbereich dem neuen Verein schenkten.
 
Und was meinte Hermann Jäger auf der Heimfahrt: „Besser hätte es nicht laufen können, vier Titel, wie auch Grünstadt, das gibt wieder neue Motivation… Wollen wir sie auch in den Ferien nutzen zu verstärktem Training, denn im Herbst stehen die Mannschaftswettkämpfe an.“
2019-Rhld-Pf-E-Ju-001.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-002.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-003.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-004.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-005.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-006.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-007.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-008.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-009.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-010.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-011.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-012.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-013.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-014.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-015.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-016.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-017.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-018.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-019.JPG
2019-Rhld-Pf-E-Ju-020.JPG
Zurück zum Seiteninhalt