2018-Rheinland-Pfalz-Meisterschaften männlich - Turnabteilung TV Bad Bergzabern

Turnverein Bad Bergzabern 1882 e.V.

Turnabteilung
Direkt zum Seiteninhalt
Schlechte Vorzeichen für eine Meisterschaft.
 
Hitze, das Fehlen von zwei Spitzenturnern, das Wissen, dass andere Vereine mit stärksten Konkurrenten kommen, all dieses kam in den Sinn, als man schon am frühen Vormittag in Gau-Odernheim die Halle betrat. Im ersten Durchgang zu den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften mussten die Pflicht-Turner antreten. Da sind bei den 14/15-Jährigen Leo Eckelmann und Julius Burkhart. Missgeschick am Barren, ein Übungsteil wird nicht anerkannt, 1,3 Punkte weniger. In der Endabrechnung fatal, diese 1,3 Punkte mehr hätten den Sieg bedeutet. Schon bei den Gaumeisterschaften hatte Julius Pech, die Kampfrichter hatten die Punkte falsch berechnet, was ihn den Sieg gekostet hatte. Auch Leo schrammt knapp am ersten Platz vorbei mit 0,3 Punkten. 2.und 4.Platz, ein gutes Ergebnis, aber das Wissen, es hätte auch leicht ein 1.und 2. Platz werden können, oder sogar beide auf dem ersten Platz wie bei den Pfalzmeisterschaften. Bei den 10/11-Jährigen startet ein überragender Ole Kauer aus Bingen, der schon in seinem Verband mit sagenhaften 98 Punkten gewonnen hatte. Nikita Gebel, ein Wettkampf-Typ, ließ sich nicht beirren: Super Sprung, eine schöne Bodenübung, 88,9 Punkte, überraschend der zweite Platz. Marco Deisner, der zweite Teilnehmer aus Bad Bergzabern, hatte am Sprung zwar Probleme, aber das Seitpferd sollte dies wettmachen. Auch nach dem Videostudium sind für seine Trainer die 3,8 Punkte Abzug nicht erklärbar, aber der Kampfrichter hat immer das letzte Wort. Dadurch hat Marco um 0,15 Punkte das Treppchen verpasst.
 
Der Nachmittag in der überwarmen Halle gehörte den Kürturnern und den älteren Pflichtturnern. David Jäger, als Kampfrichter dabei, hätte wohl auch  lieber das „weiße Hemd“ mit dem Trikot vertauscht. Da sich alle Teilnehmer qualifizieren mussten, ist die Leistungsdichte schon sehr eng. Oscar Dietz ist in seiner Altersklasse (10-11 Jahre) nicht nur der Kleinste, wohl auch der Jüngste. Deshalb fehlen am Königsgerät Reck und auch am Seitpferd noch die Schwierigkeiten, die viel Kraft erfordern. Und damit ist auch der Ausgangswert in der Punktzahl niedriger. 1-2 Punkte sind da mal schnell weg, und die fehlen am Ende. 1,6 Punkte mehr und es wäre ein Treppenplatz gewesen. Und es sind nur noch 14 Tage bis zum Deutschland-Cup in Delitsch (Sachsen).  Den Deutschland-Cup hat Dario Weis schon gewonnen, und er ist auch in diesem Jahr dabei ebenso wie David Jäger, aber erstmals als Kampfrichter. Hier bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften zeigte er wieder seine besonderen Fähigkeiten: Ruhig und möglichst fehlerfrei turnen, nicht in den Höchstschwierigkeiten, aber mit geringen Punktabzügen von den Kampfrichtern. Besonders am Seitpferd und am Barren konnte er punkten, und damit den einzigen Titel für den erfolgsverwöhnten TV Bad Bergzabern mitnehmen. Auch Moritz Stadler und Thomas Quint wollen beim Deutschland-Cup starten. Also eine Generalprobe  in Gau-Odernheim. Aber der Eine musste am Reck absteigen, dem Anderen wurde am Barren ein Übungsteil nicht anerkannt, Trainingsrückstände machten sich bemerkbar. Ein guter dritter Platz für Moritz und ein vierter Rang für Thomas, und das Wissen, es ist noch Luft nach oben. Die älteren Pflichtturner  (16 Jahre und älter) mussten ebenfalls am Nachmittag antreten, damit auch Bastian Ehrstein. Bastian turnte an den Ringen die Höchstpunktzahl, aber am Boden und am Barren glänzten die Kollegen mit höheren Schwierigkeiten. Damit  fehlten auch ihm am Ende 0,3 Punkte für den gewünschten dritten Rang. 2x 2.,1x 3., 4x 4., 1x5., Trainer Hermann Jäger war nicht ganz zufrieden. Ein oder zwei Einzeltitel hätten es schon sein dürfen wie im vergangenen Jahr, aber mit Konrad Beck und David Jäger fehlten zwei Spitzenleute. Klar, viele kleinere Vereine haben im Einzel mit Leistungsturnern aufgeholt, junge Trainer zeigen ihr Können, auch wenn es im Turnen längere Zeit benötigt, um nach vorne zu eilen. Und es zeigt sich, dass das Training ruhig noch intensiviert werden darf angesichts der Tatsache, dass die Trainingshalle (Verbandsgemeindehalle) in absehbarer Zeit für ein Jahr geschlossen werden wird.
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-001.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-002.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-003.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-004.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-005.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-006.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-007.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-008.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-009.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-010.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-011.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-012.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-013.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-014.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-015.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-016.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-017.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-018.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-019.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-020.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-021.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-022.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-023.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-024.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-025.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-026.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-027.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-028.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-029.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-030.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-031.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-032.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-033.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-034.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-035.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-036.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-037.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-038.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-039.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-040.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-041.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-042.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-043.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-044.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-045.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-046.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-047.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-048.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-049.JPG
K1600_2018-Rhld-Pf-Gau-Odernheim-050.JPG
Zurück zum Seiteninhalt